Das Thema, um das es im Strategischen Konzept gehen muss, ist...

Get the Flash Player to see this player.

Die Bedeutung des neuen Konzepts für die NATO: Video 1

Für manche betreffen die wichtigsten Änderungen, die im Strategischen Konzept verankert werden müssen, die Aufgaben der NATO. Für andere geht es darum, wie die NATO ihre Aufgaben erfüllt, insbesondere in Bezug auf die Funktionsweise der Organisation. Hier beleuchten wir die verschiedenen Prioritäten.

 Untertitel: An / Aus

Die Bedeutung des neuen Konzepts für die NATO

Für manche betreffen die wichtigsten Änderungen, die im Strategischen Konzept verankert werden müssen, die Aufgaben der NATO. Für andere geht es darum, wie die NATO ihre Aufgaben erfüllt, insbesondere in Bezug auf die Funktionsweise der Organisation. Hier beleuchten wir die verschiedenen Prioritäten.

Ich denke, falls wir eine Einigung erzielen...

Was... Wie weit wir mit Out-of-Area-Einsätzen gehen

und was die Existenzberechtigung der Out-of-Area-Einsätze ist..

Handelt es sich um eine unabhängige neue Mission,

unabhängig vom Bündnisfall?

Oder handelt es sich immer noch um eine

nationale oder Bündnisverteidigungsoperation

und wird sie immer an unseren Verteidigungsinteressen gemessen?

Dies ist m. E. von größter Bedeutung,

da wir andernfalls verwirrt sein werden,

wenn sich die Frage stellt: Sollen wir loslegen oder nicht?

Wir müssen die sehr einfache Botschaft vermitteln:

Der NATO geht es um Sicherheit und Stabilität für die Menschen.

Nicht mehr, nicht weniger. Und wir sollten die Fachleute entscheiden lassen,

wie das erledigt wird.

Wie kann die NATO ein effektiver Akteur in einer globalisierten Welt sein?

Wir leben in einer Welt voller globalisierten Bedrohungen, Herausforderungen und Gelegenheiten.

Und wir sind ein regionales Bündnis im Nordatlantikgebiet.

Wie handelt dieser regionale Player effektiv in einer globalisierten Welt?

Vor dieser Herausforderung stehen wir. Als individuelle Länder.

Aber auch als Bündnis.

Wir sollten den Abstand zwischen jenen, die glauben,

dass Out-of-Area-Missionen nahezu der einzige Einsatzzweck der NATO sind,

und jenen, die glauben, dass die NATO nicht genug tut,

um ihre territorialen Bedrohungen entgegenzutreten, verringern.

Die Spaltung zwischen den "Afghanistan zuerst"-Befürwortern

und der Bündnisfall-Gruppe ist die heftigste Debatte innerhalb der NATO.

Das neue Konzept sollte verdeutlichen, dass wir Missionen erledigen.

Es ist schwierig, nur eine einzige zu wählen...

Falls möglich, möchte ich zwei nennen.

Zuerst einmal das Gleichgewicht der Operationen

und zweitens das Gleichgewicht der Standpunkte

der größeren und der kleineren Länder,

um sicherzustellen, dass dies unser Strategisches Konzept ist,

mit dem jedes Mitglied sich identifizieren kann. Das ist sehr wichtig.

Es muss sich um eine Erneuerung des Engagements

für die Verteidigung in ganz Europa kümmern.

Dies ist vielleicht der Punkt, der in vielen Fällen am stärksten gelitten hat.

Das braucht kein Teil des Strategischen Konzepts zu sein,

aber es muss ein Teil des Dialogs sein. Es sollte keinen Staatschef geben,

der das Strategische Konzept unterschreibt, ohne zuvor

mit seinen Leuten über die finanziellen Auswirkungen,

die Folgen in Bezug auf das benötigte Personal

und die Gesundheit der Leute, die in diesen Operationen eingesetzt werden,

ohne also zuvor über die Auswirkungen der Unterzeichnung dieses Dokuments nachgedacht zu haben.

Immer, wenn man sagt, man müsse sich um ein Thema kümmern,

ignoriert man die Komplexität der Welt.

Wir sind mit vielen Bedrohungen konfrontiert.

Wenn es also eine Priorität gibt, so die, dass wir uns alle Bedrohungen anschauen müssen

und dann daraus auswählen müssen. So lenke ich Ihre Frage um.

Ich denke jedoch, dass dies wesentlich ist.

Dann treibt man die Vereinfachung zu weit - genau das, was wir nicht brauchen.

Der Umfang...

...und, als Wirtschaftswissenschaftler, die Ressource der Verantwortung.

Wenn wir sagen, dass wir uns um alle großen Sicherheitsprobleme in aller Welt kümmern

und dass dies unsere Berufung ist,

so sollten wir von Anfang an entscheiden, welche Ressource eingesetzt wird.

Wenn ich in Washington über die Initiative von Herrn Medvedev

zum weltweiten Raketenabwehrsystem rede, sagt man:

Wir reden zuerst mit euch, denn ihr wisst wenigstens,

worum es hier geht in Bezug auf finanzielle Mittel,

technologische Möglichkeiten und vorhandene Strukturen.

Ich denke hier an Zusammenarbeit.

Ich denke an eine Rationalisierung der Kräfte, um eine glaubwürdige Schlagkraft zu erhalten,

für die Pläne erstellt werden können. Aber..

Die NATO war schon immer ein Forum für den Dialog.

Und ich glaube, je intensiver dieser Dialog stattfindet,

desto besser verstehen wir einander, jede verschiedene Kultur, jedes Land.

Nicht das, was verändert werden muss, sondern das, was behalten werden muss.

Wir sollten nicht vergessen, dass das aktuelle Konzept große Verdienste aufweist.

Ich denke nicht, dass es um der Veränderung willen verändert werden sollte.

Wir sollten jedoch dich Kerngrundsätze von Artikel 5

und die kollektive Verteidigung beibehalten, die ich bereits erwähnt habe...

Aber ja, wir sollten uns die neuen, im Entstehen begriffenen Bedrohungen ansehen

und das Konzept in diesem Sinne abrunden.

Ich denke, falls wir eine Einigung erzielen...

Was... Wie weit wir mit Out-of-Area-Einsätzen gehen

und was die Existenzberechtigung der Out-of-Area-Einsätze ist..

Handelt es sich um eine unabhängige neue Mission,

unabhängig vom Bündnisfall?

Oder handelt es sich immer noch um eine

nationale oder Bündnisverteidigungsoperation

und wird sie immer an unseren Verteidigungsinteressen gemessen?

Dies ist m. E. von größter Bedeutung,

da wir andernfalls verwirrt sein werden,

wenn sich die Frage stellt: Sollen wir loslegen oder nicht?

Wir müssen die sehr einfache Botschaft vermitteln:

Der NATO geht es um Sicherheit und Stabilität für die Menschen.

Nicht mehr, nicht weniger. Und wir sollten die Fachleute entscheiden lassen,

wie das erledigt wird.

Wie kann die NATO ein effektiver Akteur in einer globalisierten Welt sein?

Wir leben in einer Welt voller globalisierten Bedrohungen, Herausforderungen und Gelegenheiten.

Und wir sind ein regionales Bündnis im Nordatlantikgebiet.

Wie handelt dieser regionale Player effektiv in einer globalisierten Welt?

Vor dieser Herausforderung stehen wir. Als individuelle Länder.

Aber auch als Bündnis.

Wir sollten den Abstand zwischen jenen, die glauben,

dass Out-of-Area-Missionen nahezu der einzige Einsatzzweck der NATO sind,

und jenen, die glauben, dass die NATO nicht genug tut,

um ihre territorialen Bedrohungen entgegenzutreten, verringern.

Die Spaltung zwischen den "Afghanistan zuerst"-Befürwortern

und der Bündnisfall-Gruppe ist die heftigste Debatte innerhalb der NATO.

Das neue Konzept sollte verdeutlichen, dass wir Missionen erledigen.

Es ist schwierig, nur eine einzige zu wählen...

Falls möglich, möchte ich zwei nennen.

Zuerst einmal das Gleichgewicht der Operationen

und zweitens das Gleichgewicht der Standpunkte

der größeren und der kleineren Länder,

um sicherzustellen, dass dies unser Strategisches Konzept ist,

mit dem jedes Mitglied sich identifizieren kann. Das ist sehr wichtig.

Es muss sich um eine Erneuerung des Engagements

für die Verteidigung in ganz Europa kümmern.

Dies ist vielleicht der Punkt, der in vielen Fällen am stärksten gelitten hat.

Das braucht kein Teil des Strategischen Konzepts zu sein,

aber es muss ein Teil des Dialogs sein. Es sollte keinen Staatschef geben,

der das Strategische Konzept unterschreibt, ohne zuvor

mit seinen Leuten über die finanziellen Auswirkungen,

die Folgen in Bezug auf das benötigte Personal

und die Gesundheit der Leute, die in diesen Operationen eingesetzt werden,

ohne also zuvor über die Auswirkungen der Unterzeichnung dieses Dokuments nachgedacht zu haben.

Immer, wenn man sagt, man müsse sich um ein Thema kümmern,

ignoriert man die Komplexität der Welt.

Wir sind mit vielen Bedrohungen konfrontiert.

Wenn es also eine Priorität gibt, so die, dass wir uns alle Bedrohungen anschauen müssen

und dann daraus auswählen müssen. So lenke ich Ihre Frage um.

Ich denke jedoch, dass dies wesentlich ist.

Dann treibt man die Vereinfachung zu weit - genau das, was wir nicht brauchen.

Der Umfang...

...und, als Wirtschaftswissenschaftler, die Ressource der Verantwortung.

Wenn wir sagen, dass wir uns um alle großen Sicherheitsprobleme in aller Welt kümmern

und dass dies unsere Berufung ist,

so sollten wir von Anfang an entscheiden, welche Ressource eingesetzt wird.

Wenn ich in Washington über die Initiative von Herrn Medvedev

zum weltweiten Raketenabwehrsystem rede, sagt man:

Wir reden zuerst mit euch, denn ihr wisst wenigstens,

worum es hier geht in Bezug auf finanzielle Mittel,

technologische Möglichkeiten und vorhandene Strukturen.

Ich denke hier an Zusammenarbeit.

Ich denke an eine Rationalisierung der Kräfte, um eine glaubwürdige Schlagkraft zu erhalten,

für die Pläne erstellt werden können. Aber..

Die NATO war schon immer ein Forum für den Dialog.

Und ich glaube, je intensiver dieser Dialog stattfindet,

desto besser verstehen wir einander, jede verschiedene Kultur, jedes Land.

Nicht das, was verändert werden muss, sondern das, was behalten werden muss.

Wir sollten nicht vergessen, dass das aktuelle Konzept große Verdienste aufweist.

Ich denke nicht, dass es um der Veränderung willen verändert werden sollte.

Wir sollten jedoch dich Kerngrundsätze von Artikel 5

und die kollektive Verteidigung beibehalten, die ich bereits erwähnt habe...

Aber ja, wir sollten uns die neuen, im Entstehen begriffenen Bedrohungen ansehen

und das Konzept in diesem Sinne abrunden.

Videos in Die Bedeutung des neuen Konzepts für die NATO:

1. Das Thema, um das es im Strategischen Konzept gehen muss, ist...:

2. NATO HQ – ist die Zeit reif für eine Renovierung?

Diesen Artikel mit anderen teilen:    DiggIt   MySpace   Facebook   Delicious   Permalink