14. September 2007: Der britische Finanzminister gestattet es der Bank of England, Northern Rock, das fünftgrößte Hypothekenkreditinstitut des Landes, mit Liquidität zu unterstützen

15. September 2008: Lehman Brothers beantragt Gläubigerschutz, nachdem die britische Barclays Bank, ein Favorit für die Übernahme von Lehman, ihr Angebot zurückgezogen hat

14. Oktober 2008: US-Präsident George W. Bush unterzeichnet das Notgesetz zur wirtschaftlichen Stabilisierung („Emergency Economic Stabilization Act of 2008“)

20. November 2008: Der Internationale Währungsfonds (IMF) bewilligt ein Darlehen von 2,1 Milliarden Dollar für Island, nachdem das Bankensystem des Landes im Oktober zusammengebrochen ist

17. Februar 2009: US-Präsident Barack Obama setzt seine Unterschrift unter die „American Recovery and Reinvestment Act Bill“

2. März 2009: Obwohl der Versicherungsgigant AIG den größten Quartalsverlust meldet, der jemals in der US-Unternehmensgeschichte verzeichnet wurde (61,7 Milliarden Dollar), zahlten die Topmanager des Unternehmens sich einen Teil des 30 Milliarden Dollar schweren Rettungspakets der Regierung als Boni aus – was landesweite Proteste auslöste

2. April 2009: Die Regierungschefs der weltweit größten Wirtschaftsräume einigen sich auf dem G20-Gipfel in London darauf, die weltweite Finanzkrise mit Maßnahmen im Wert von 1,1 Billionen US-Dollar zu bekämpfen

1. Juni 2009: Der Bankrott von General Motors ist der drittgrößte der US-Geschichte und der größte in der Geschichte des produzierenden Gewerbes in den USA. Auf dem Foto sieht man amerikanische Arbeitnehmer auf einem Protestmarsch in Lansing, Michigan

14. September 2007: Der britische Finanzminister gestattet es der Bank of England, Northern Rock, das fünftgrößte Hypothekenkreditinstitut des Landes, mit Liquidität zu unterstützen

15. September 2008: Lehman Brothers beantragt Gläubigerschutz, nachdem die britische Barclays Bank, ein Favorit für die Übernahme von Lehman, ihr Angebot zurückgezogen hat

14. Oktober 2008: US-Präsident George W. Bush unterzeichnet das Notgesetz zur wirtschaftlichen Stabilisierung („Emergency Economic Stabilization Act of 2008“)

20. November 2008: Der Internationale Währungsfonds (IMF) bewilligt ein Darlehen von 2,1 Milliarden Dollar für Island, nachdem das Bankensystem des Landes im Oktober zusammengebrochen ist

17. Februar 2009: US-Präsident Barack Obama setzt seine Unterschrift unter die „American Recovery and Reinvestment Act Bill“

2. März 2009: Obwohl der Versicherungsgigant AIG den größten Quartalsverlust meldet, der jemals in der US-Unternehmensgeschichte verzeichnet wurde (61,7 Milliarden Dollar), zahlten die Topmanager des Unternehmens sich einen Teil des 30 Milliarden Dollar schweren Rettungspakets der Regierung als Boni aus – was landesweite Proteste auslöste

2. April 2009: Die Regierungschefs der weltweit größten Wirtschaftsräume einigen sich auf dem G20-Gipfel in London darauf, die weltweite Finanzkrise mit Maßnahmen im Wert von 1,1 Billionen US-Dollar zu bekämpfen

1. Juni 2009: Der Bankrott von General Motors ist der drittgrößte der US-Geschichte und der größte in der Geschichte des produzierenden Gewerbes in den USA. Auf dem Foto sieht man amerikanische Arbeitnehmer auf einem Protestmarsch in Lansing, Michigan

Diesen Artikel mit anderen teilen:    DiggIt   MySpace   Facebook   Delicious   Permalink