Autoren
Christopher Bennett ist Chefredakteur des NATO Briefs.

Christoph Bertram ist Inhaber des Steven-Muller-Lehrstuhls für Deutschlandstudien am Bologna Center der Johns-Hopkins-Universität (School of Advanced International Studies). Zuvor war er von 1998 bis 2005 Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin sowie von 1974 bis 1982 Direktor des Internationalen Instituts für strategische Studien in London.

Gabriele Casconeist in der NATO-Abteilung für politische Angelegenheiten und Sicherheitspolitik tätig.

Mihai Carp ist stellvertretender Referatsleiter (Krisenmanagement) in der NATO-Abteilung für Operationsführung.

Bruno Coppieters ist Professor für Politikwissenschaft an der Freien Universität Brüssel. Er ist Mitherausgeber von Statehood and Security: Georgia after the Rose Revolution (MIT Press, 2005) und von Contextualizing Secession: Normative Studies in Comparative Perspective (Oxford University Press, 2003).

Lawrence S. Kaplan ist Direktor em. des Lyman-L.-Lemnitzer-Zentrums für NATO- und EU-Studien (Kent State University) und Dozent für Geschichte (Georgetown University). Er ist Verfasser mehrerer Bücher über die NATO, darunter NATO Divided, Nato United: The Evolution of an Alliance (Praeger, 2004).

Maurits Jochems ist stellvertretender beigeordneter Generalsekretär in der NATO-Abteilung für Operationsführung; zuständig ist er u.a. für die Arbeit des Bündnisses auf dem Gebiet der zivilen Notfallplanung.

Alexia Mikhos ist in der NATO-Abteilung für Operationsführung tätig.

Joaquin Molina ist in der NATO-Abteilung für Operationsführung tätig.

James Pardew ist stellvertretender beigeordneter Generalsekretär (zuständig für den Bereich Operationen) in der NATO-Abeilung für Operationsführung.

Louis Sell ist Professor für Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität von Maine. Er ist Geschäftsführer der Stiftung "American University in Kosovo" und Verfasser des Buches Slobodan Milosevic and the Destruction of Yugoslavia (Duke University Press, 2002). Er war viele Jahre im diplomatischen Dienst der Vereinigten Staaten tätig und leitete die Internationale Krisengruppe im Kosovo.

Kenneth Weisbrode ist als Berater für die Atlantische Gesellschaft der Vereinigten Staaten (Atlantic Council of the United States) tätig und war dort von 1994 bis 1998 Mitarbeiter General Andrew J. Goodpasters.